***Wichtige Informationen***

 

+++Bitte klicken Sie auf die Überschrift um zum jeweiligen Dokument zu gelangen+++

ERREICHBARKEIT WÄHREND DER SOMMERFERIEN

SCHULBEGINN 2022/23

ELTERNINFORMATION ZUM NEUEN SCHULJAHR

 

UMBAU

"Use it or lose ist" ...

Logo... denn was nicht gebraucht wird verkümmert langsam. Genau so ergeht es unseren Muskeln und vor allem denen des Rückens. Wenn wir sie nicht in Bewegung bringen, bereiten sie früher oder später Probleme und damit meistens Schmerzen. Daher fand bei uns am 10. und 11. Februar die Aktion Rückwirbel statt. Diese hat das Ziel allen 3 Millionen Grundschülern die tägliche Rückenprävention zu vermitteln und diese dadurch dauerhaft zu täglicher Bewegung zu motivieren. In den letzten 18 Monaten hat die Aktion Rückenwirbel 100.000 Kinder erreicht. Und nun auch alle 412 Schülerinnen und Schüler bei uns an der Schwabacher. Sie sehen, diese Aktion beschränkte sich nicht auf die Grundschule, wir wollten auch den Mittelschulrücken die Chance zu mehr Wohlempfinden nicht nehmen. Erwähnt werden muss auch, dass allen Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen einer Lehrerfortbildung die Hintergründe und Übungen vermittelt wurden. Dazu kam Frau Welsch, eine Mitarbeiterin des Vereins Aktion Rückenwirbel e.V., um zu erläutern, warum ein gesunder Rücken wichtig ist und wie einfach es eigentlich wäre, etwas dafür zu tun. Sie besuchte alle Klassen, verdeutlichte die Bedeutung eines gesunden Rückens und stelle einige Übungen vor.

Um was genau aber geht es nun bei dieser Aktion? In wissenschaftlichen Studien wurde bewiesen, dass täglich 2 mal 2 Minuten ausreichen, um die Rückengesundheit nachhaltig zu stärken. Es sind lediglich 4 Übungen, welche allesamt ohne Kraft ausgeführt werden, die zu einem gesunden Rücken beitragen. Warum aber das alles in der Grundschule? Andere Untersuchungen ergaben, dass bei vielen Kindern in der Grundschule Rückenschmerzen keine Seltenheit mehr sind. Unser Alltag hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten grundlegend geändert. Vorwiegend sitzende Tätigkeiten bei Erwachsenen und fehlende Bewegungsreize während der Kindheit verursachen Probleme mit dem Rücken. Wenn es uns gelingt, den Schülerinnen und Schülern die vorgestellten Übungen so zu vermitteln, dass sie diese zweimal täglich durchführen, wird sich dies sehr positiv auf eine Gesundung des Rückens auswirken. Auch dies wurde in wissenschaftlichen Studien belegt.

Also auf geht´s! Die Lehrerinnen und Lehrer sollten die Übungen als Pausen währen des Schultages einbauen, um die Wirbelsäulen unserer Kinder zu stärken. Übrigens hat dies auch eine deutliche Verbesserung der Konzentration und damit der schulischen Leistungsfähigkeit zur Folge.

raibaLast but not least muss noch erwähnt werden, dass die Raiffeisenbank Fürth die Aktion Rückenwirbel mit € 2000 unterstützte. Herr Gimperlein konnte sich am Montag selbst ein Bild machen und war dabei, als Frau Welsch das Programm in der jahrgangsgemischten Klasse 3/4 durchführte. Herzlichen Dank für die Unterstützung.

musikkalische grundschule

referenzschule fuer medienbildung

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok